Ne Fuge

 

 

Eine Fuge ganz stolz und breit

Liegt in der Ecke und zeigt ihr strahlendes Kleid.

Ganz klar, auf dem frischen Beton

Ziert sie eine Nische, drei Tage schon.

Alle staunen, wie schön sie doch ist

Und keiner ahnt den Zahn der Zeit, der die Schönheit ihrer frisst.

 

Kaum gesagt, da ziehen die Wetter auf

Erst Regen, dann Sonne, Nebel, Schneestürme und Wind – es nimmt seinen Lauf.

Und unsere Fuge verliert ihren Glanz

Ihr Putz bröckelt da, dort hebt er sich ganz.

 

Was kann sie nur tun?

Sie fleht um ihr Glück

Ach gebt mir meine Schönheit zurück!

Alle schau`n nur verdutzt,

keiner lobt sie jetzt mehr

da ist `ne alte Fuge, keiner schaut her.

 

Gibt es eine Lösung – wisst ihr einen Rat?

Wer hilft, gibt ihr ein frisches Gewandt – und nimmt ganz schnell Silikon zur Hand?

Es ist kaum zu glauben, Dirk ist zur Stell

Gründet eine Firma

Hurtig und schnell.

 

Und nun liebe Leute – gelöst das Problem

Nie wieder werdet ihr `ne alte Fuge sehn

Denn wo eine Fuge entsteht oder darbt

Ist sofort „Fugen Dirk“ parat.

Und auf immer und Ewig erstrahlen Dirk`s Fugen im sonnigen Glanz

Und zeigen uns allen ihre Würde und ihre Schönheit ganz.

 

Burgwenden ANNO 1. September MMIII